Dieses Review erschien ursprünglich im Juli 2011 im Tacticalforum.

Zu einem guten Messer gehört eine gute Scheide. Leider wird dieser Aspekt viel zu oft von diversen Herstellern vernachlässigt und oft bekommt man tolle Messer mit lieblosen Scheiden. Nachdem ich schon immer ein Freund von Cordura Scheiden war, habe ich mit Wohlgefallen gesehen, dass Robert von SARTools dieCombat Master Scheide von Spec-Ops Brand für das heurige TFDE Projekt besorgt hat.

Die Lieferbarkeit von SpecOps Produkten war immer schon heikel und nur wegen einer Scheide wollte ich nie einen Import angehen. Deshalb habe ich bei Robert aka SARTOOLS zugeschlagen und mir endlich so ein Teil geholt und ich sehe schon jetzt, dass ich es nicht bereuen werde. Nachdem gute Bilder der Scheide Mangelware und auch Reviews schwer auffindbar sind, möchte ich sie euch hier und jetzt vorstellen:

Die Scheide ist aus 1000er Denier Cordura, “jump ready” und nach Mil-Spec gebaut. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und ebenbürtig mit den Eagle Ind. Scheiden, die bei Strider Knives mitgeliefert werden. Dies ist die 6 inch Version, also die kurze Version der Scheide. Damit dürfte es auch klar sein, dass es eine größere Version gibt – nämlich eine 8 inch Version.
Die Scheide ist sehr durchdacht und kommt mit einer kleinen Anleitung, was/wo/wie zu finden ist und wie man sie verwenden kann. Eine Detail, dass mir bei den Eagle Scheiden von Strider abgeht, deren zahllose Schlaufen und Velcroflächen teilweise unerklärbar sind (Ich weiß eh, dass es sicher einen Sinn gibt).

Auf diesem Bild sieht man sehr schön die tadellose Verarbeitung und die aufgesetzte Tasche auf der Scheide, in die mühelos ein Multitool hineinpasst. Außerdem ist die Schnur zum Sichern der Scheide schön zu sehen. Sie wird zwar als “550 cord” beschrieben, aber unter Anführungszeichen gesetzt. Tatsächlich ist es kein Paracord sondern eine geknüpfte Schnur mit Seele. Aber auf keinen Fall billig.

Hier ein Bild mit Multitool:

Die Velcrofläche der aufgenähten Tasche:

Die Gürtelschlaufe ist zweigeteilt, damit man sie an der Hose links und rechts der Gürtelschlaufen anbringen und somit ein Verrutschen der Combat Master verhindern kann. Außerdem sind sie mit Velcro und Druckknöpfen versehen, sodass man sie in Molle Schlaufen einweben und damit die Scheide zusätzlich sichern kann.

Der Sicherungsgurt für den Messergriff ist per Velcro stufenlos an die Griffstärke anpassbar, ein Feature, dass ich nur von dieser Scheide kennen und sehr gelungen finden. [Anm. mittlerweile ist dieses Feature bei zahlreichen anderen Scheiden vorzufinden.]

Auch die Rückseite der Scheide ist mit Molleschlaufen versehen damit man das Messer auch horizontal anbringen kann.

In der Scheide ist ein thermoplastisches Inlay, dass sich mit einem Heißluftfön an die Form des Messers anpassen lässt. Es ist mittels einer Schraube in der Scheide befestigt und kann deshalb nicht versehentlich herausrutschen. Ein Kritikpunkt wäre hier, dass die Schraube vermutlich auch als Stichschutz fungiert und somit eventuell die Schneide in Mitleidenschaft ziehen könnte. Aber das ist Spekulation und wenn es der Fall ist, dann wohl nur marginal.

Es folgen jetzt noch ein paar Fotos auf denen man sieht, wie ich die Scheide heute probeweise an meinem Eagle A3 befestigt habe. Das Messer in der Scheide ist ein SOG Seal Knife ( noch die Seki Version 😉 )

Ein kleines Detail wäre noch anzumerken: Die Scheide ist zwar offiziell nur für bis zu 6 inch (15cm) große Messer geeignet, aber es gehen auch noch längere Messer problemlos hinein. Das sieht man schön am SOG Seal Knife, das eine 7 inch (17,5cm) Klinge hat.

Resümee:

Der Preis mag zwar anfangs abschrecken – Listenpreis bei Spec.Ops. um die 50$, aber die Scheide ist jeden Cent wert! Man bekommt eine tadellos verarbeitete Cordura Scheide, die Mollekompatibel und vielseitig einsetzbar ist.
Ich war noch nie ein Freund von Kydex, da es mir immer als billige Alternative für die Messerhersteller vorkam, die ein einfach zu produzierendes Nebenprodukt für ihre Messer suchten. Die Erfahrung hat mir aber gezeigt, dass ich nur die großen Messer mithabe, die auch eine gescheite Scheide zum Transport haben. Kydex und die damit aufgezwungenen TekLoks, Mailice Clips etc. waren mir immer zu steif und zu unflexibel.

Wem es wie mir geht, wird hier bei der Spec Ops Combat Master Sheath fündig und nicht enttäuscht werden.

Anmerkung:

Hier gibts Bilder zur größeren 8″ Version:

[url=’http://www.tacticalforum.de/index.php?page=Thread&threadID=31058′]Review: Spec-Ops Combat Master Sheath 8″[/url]

Nachdem ich in der Zwischenzeit die eine oder andere Nachfrage bekommen habe, ob ein bestimmtes Messer in die Scheide passt, möchte ich hier die Gelegenheit nutzen und ein paar Vergleichsbilder zeigen.

Strider Mark 1 Mod 10:

Das Messer sitzt fest und geht bis zum Anschlag in die Scheide. Das Inlay muss nicht angepasst werden.


Camillus Pilot Survival Knife:

Das Messer sitzt fest und geht auch bis zum Anschlag in die Scheide. Auch hier muss das Inlay nicht angepasst werden.

Camillus Marine Combat Knife 7″ – aka “KaBar”

Das Messer sitzt fest, ist aber schon ein wenig zu lang und stößt an der Befestigungsschraube für das Inlay an. Das Messer geht nicht mehr bis zum Parierelement in die Scheide, sitzt aber immer noch tadellos.

Kizlyar KO-1 Combat Dolch

Der Dolch stößt auch schon an der Befestigungsschraube für das Inlay an, aber wenn man das schlanke Messer ein wenig schräg einführt, sitz es fest, bis zum Anschlag. Optimal ist es aber nicht.

Kizlyar Korshun

Das Messer stößt auch an der Schraube an und sitzt zusätzlich verdammt locker in der Scheide aufgrund der Klingenform und dem Hohlschliff. Für das Korshun ist die Scheide daher nicht wirklich geeignet, es sei denn, man passt das Inlay radikal ans Messer an.

SOG Seal Knife (Seki Version)

Das Messer stößt zwar auch an, sitzt aber fest und sicher in der Scheide. Hier muss nichts angepasst werden. Das Messer geht nicht bis zum anschlag in die Scheide.

—————————–

Ich hoffe, ich konnte ein paar zusätzliche Einblicke schaffen und eine Hilfestellung bieten.

Merci!

Liked it? Take a second to support Pine Survey on Patreon!

No Comment

You can post first response comment.

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.